Ein Wort zu den Kosten: Jede Dienstleistung hat ihren Wert

Beratung ist eine wertvolle Dienstleistung, denn nichts ist kostspieliger als Energien am falschen Ort oder in falscher Weise zu vergeuden.

Verhandelbar sind die Honorare für einen PARAKLESIS Beratungsprozess oder eine Personalentwicklungsmaßnahme daher nicht.

Allerdings spiegelt sich das maßgebende Leitmotiv „PARAKLESIS – aus Überzeugung menschlich“ in einem gestaffelten Vergütungsmodell wider.

Grundsätzlich soll jeder Beratung in Anspruch nehmen können, selbst dann, wenn eine belastende finanzielle Krisensituation dies eigentlich nicht nahe legt.

Was bedeutet das in seiner Anwendung?

  • Für Selbstzahler, also Privatpersonen, ergeben sich je nach ihrer finanziellen Situation andere Tarife als für Kunden, denen durch den Arbeitgeber eine professionelle Begleitung ermöglicht wird.
    So beläuft sich der Mindestsatz für ein Coaching  bei Selbstzahlern derzeit auf 50 € pro Beratungseinheit. Bei Refinanzierung durch den Arbeitgeber beträgt dieser 90 €.
  • Gewerbliche Kunden sollten bei den angebotenen Personalentwicklungsmaßnahmen von einem Tagessatz ab 800 € zzgl. Nebenkosten ausgehen. Bei Potentialanalysen sind ca. 600 € inklusive Auswertung anzusetzen.
  • Kirchen, gemeinnützige Verbände und kleinere Betriebe erhalten Sonderkonditionen für ihre Personalentwicklungsmaßnahmen und seminaristische Veranstaltungen. Diese belaufen sich im Allgemeinen auf 50% des Festtarifes.
  • Moderationen, Vortragsveranstaltungen, Gottesdienste: Preis auf Anfrage